Informationsabend zum Thema Ess-Störungen

01.09.2013

Die Medien sind voll von Diätangeboten, Abnehmen ist das Dauerthema. Für viele geht es weiter. Dann dreht sich alles um die Themen Essen und Gewicht. Nicht selten mündet dies in eine Ess-Störung: das Essen wird stark eingeschränkt oder gerät außer Kontrolle, Heißhungerattacken, mit und ohne Erbrechen. Es handelt sich dann um ernsthafte Erkrankungen, die einer Behandlung bedürfen. Meist sind es Lösungsversuche im Umgang mit inneren wie äußeren Spannungen. Gerade in unserer Beratungsstelle erleben wir sie immer wieder als Reaktion auf die Erfahrungen mit Grenzverletzungen. Dieser Abend bietet Betroffenen, Angehörigen und Interessierten die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Erscheinungsformen, Hintergründe, aber auch Behandlungsmöglichkeiten zu verschaffen.


Teilnahme kostenlos, Spende erbeten