Schon 35 Jahre? Tag der offenen Tür

29.10.2021

Schon 35 Jahre?  Tag der offenen Tür

Die Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e.V., Frauennotruf Leverkusen feierte am 28. Oktober 2021 das 35-jährige Bestehen. Gegründet wurde der Verein als feministisches Projekt Ende der 80er Jahre. Seitdem ist viel passiert, hat sich auch unsere Arbeit verändert, ist aber notwendiger denn je.

Das Thema „sexualisierte Gewalt“ ist mehr in der Öffentlichkeit angekommen, z.B. mit der Strafrechtsreform in 2016, endlich gilt „Nein heißt Nein“ . Auch die Metoo-Bewegung hat gezeigt, wie präsent das Thema ist. Wir alle, die gesamte Zivilgesellschaft, sind mit verantwortlich aufzuzeigen, wo Übergriffe stattfinden, die Sicherung der Unterstützungsangebote zu gewährleisten und langfristig Strukturen zu verändern.

Unsere Arbeit hat sich professionalisiert, wir stehen auf festeren Füßen, aber sehen noch Potential und Notwendigkeit des Ausbau unseres Angebotes.

In den letzten fünf Jahren haben wir v.a. unsere Präventionsarbeit intensiviert. Mit dem Projekt „Luisa ist hier“ und Kampagnen zu Karneval lag der Fokus auf dem öffentlichen Raum.

Die Corona-Pandemie hat uns die Notwendigkeit der Öffnung unserer Arbeit auch in Bezug auf die Digitalisierung gezeigt. Seit Juli 2021 ist unsere virtuelle Beratungsstelle online und eröffnet neue Zugangswege zur Beratung.

Ohne ehrenamtliche Unterstützung wäre all dies nicht möglich gewesen. Derzeit haben wir ein festes Team von acht Ehrenamtlerinnen, die uns tatkräftig unterstützen.

Wir werden weiter hartnäckig an der Veränderung der zugrunde liegenden Strukturen arbeiten und das Angebot für betroffene Frauen und Mädchen, Angehörige und Fachkräfte ausbauen.