informationen

Cyberstalking/Stalking


 „Stalking“ ist ein Begriff aus dem Englischen. Im Deutschen sagt man auch Nachstellung.
Stalking bedeutet nun: Der Stalker verfolgt oder belästigt eine Person und zwar immer wieder.
In über 90% der Fälle sind die Betroffenen Frauen.
Stalking kann z.B. sein:
Wiederholte Telefonanrufe und Nachrichten, Beleidigungen, unerwünschte "Liebesbeweise" (Blumen, Geschenke), Zerstörung von Eigentum, Verfolgung.
Stalking kann mit der Anwendung körperlicher oder sexualisierter Gewalt (auch vollendete Vergewaltigungen) einher gehen.
Stalking gibt es auch über Emails oder im Internet. Das heißt dann "Cyber-Stalking".
Stalking kann sehr gefährlich sein.
Für die Betroffenen ist Stalking sehr schlimm. Manchmal bekommen sie seelische Probleme, zum Beispiel: Angst, Sorgen, Panik. Oder auch körperliche Probleme.


 

Was kann ich tun?


Cyber-Stalking/ Stalking ist in Deutschland verboten.

Sie dürfen sich Unterstützung holen!

Bei sexualisierter Gewalt und Cyberstalking sind für Sie da.
Bleiben Sie nicht allein mit dem Thema!


Weitere Informationen


Wichtige Informationen finden Sie hier im Flyer "Stalking" des runden Tisch gegen Gewalt gegen Frauen, Leverkusen.