Wir sind für Sie da!

18.03.2020

Wir sind für Sie da!

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen bzgl. des Coronavirus (COVID-19) schließen wir uns dem Erlass des Landes NRW an und reduzieren den Publikumsverkehr unsere Einrichtung.
Dies gilt sowohl für persönliche Beratungen als auch für Gruppen und Veranstaltungen.

Um Ihnen unter diesen Gegebenheiten weiterhin Unterstützung bieten zu können, bieten wir v.a. telefonische und Video Beratungen an. In Einzelfällen können auch persönliche Kontakte vereinbart werden.

Rufen Sie uns an unter 0214-2061598 - wir unterstützen Sie!

Sie erreichen uns zu unseren Telefonsprechzeiten Mo, Mi, Fr 10-12 Uhr und Di 17-19 Uhr.

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie uns gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir rufen Sie zurück und können dann einen Telefontermin vereinbaren.

 

 

In Zeiten von Isolation und Kontaktreduzierung können sich Konflikte im sozialen Nahraum und die Gewalt gegen Frauen verstärken.

Pressemitteilung

Wenden Sie sich rund um die Uhr an das Bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen unter 08000-116016

(Kostenfrei, anonym, Beratung in 17 Sprachen)

 

Hier einige Hinweise für Betroffene:

  • Sie können eine Liste mit Unterstützungspersonen in ihrem Umfeld anfertigen und  regelmäßigen Kontakt über Telefon halten
  • Unter der Berücksichtigung der sozialen Distanzierung nach draußen zu gehen, z.B. zum Spazieren, kann hilfreich sein.
  • Welche Plätze in ihrem Wohnraum sind während eines Konflikts für sie zugänglich und sicher?
  • Sie können ein Code-Wort überlegen, was Sie ihren Unterstützungspersonen zusenden, wenn Sie akut Hilfe brauchen.
  • Sie können einen Notfall-Koffer mit wichtigen Dokumenten, Medikamenten und Dingen, die Sie brauchen packen
  • Seien sie nachsichtig mit sich selbst: Sie tun das Beste, was Sie können!

 Alle sind aufgerufen: Schaut hin und unterstützt Betroffene!