informationen

Femizid und Stalking

24.07.2020

In Leverkusen wurde Anfang Juli eine 22-jährige Frau ermordet. Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen der Frau.

Im Vorfeld des Mordes sei sie gestalkt worden. Kein Einzelfall, doch leider allzu oft in der Öffentlichkeit als solcher dargestellt, als „Beziehungsdrama“ und „spontanes Verbrechen aus Leidenschaft“. Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Expartner ermordet.

Die Dimension geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen in Deutschland und sowie auch hier in Leverkusen muss endlich in ihrem Ausmaß ernst genommen werden. Gewalt stellt für Frauen nach der WHO das weltweit größte Gesundheitsrisiko dar.

Andrea Frewer, Leiterin der Beratungsstelle war zu Gast bei der WDR Lokalzeit um über Femizid und Stalking zu informieren.

Video hier anschauen

Pressemitteilung der Leverkusener Frauenunterstützungseinrichtungen

 

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung brauchen melden Sie sich gerne bei uns.